Wir zeigen uns

dart left zurück

20. März 2018

Minister Karl-Josef Laumann zu Gast beim Arbeitnehmerempfang der CDA Herne

Bild vergrössern

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, war Gastredner beim Arbeitnehmerempfang der CDA Herne.

Vor rund 50 geladenen Gästen aus allen Parteien begrüßte Frank Heu, Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, den Minister und seine Gäste. Heu mahnte mehrfach in Richtung Düsseldorf und in Richtung Berlin mit deutlichen Worten. Heu machte klar, dass 8,84 € Mindestlohn immer noch nicht ausreichen, ebenso 416 € Hartz IV. Davon verblieben etwa 144,-- € für Lebensmittel im ganzen Monat. Auch auf die innere Sicherheit ging der Polizeihauptkommissar ein.

Als Laumann endlich ans Rednerpult durfte, berichtete er darüber, dass er ein Freund und Förderer von Homeoffice ist. Darüber hinaus stellte er seine Pläne für das Vorantreiben der Digitalisierung vor. Hierfür müssten Arbeitnehmer fit gemacht werden. Dass es zu wenig Erzieher und Pfleger gäbe, läge nicht nur am Geld, sondern auch am fehlenden Personal. Der Arbeitsmarkt sei umkämpfter geworden und so sei es schwierig geeignete Mitarbeiter zu finden.

Zum Abschluss stellte Laumann noch seine Pläne für den sozialen Arbeitsmarkt vor: Langzeitarbeitslose sollen zunächst in fünf Modellkommunen in NRW Arbeit erhalten. Herne gehört leider nicht zu den fünf Modellstädten.